Letztes Spiel, erste Niederlage

Adler_ST18_VfL-A 2-1Lüneburg, den 03.06.2016: Bei herrlichem Fußballwetter machten sich die Adler am vergangenen Freitag auf zu ihrem letzten Saisonspiel zum VfL Lüneburg 1. Zum Glück war die Meisterschaft bereits entschieden, denn Trainer Alexander hatte mit 5 Ausfällen zu kämpfen und war froh überhaupt eine Mannschaft zusammen zu bekommen. Unter anderem großes Dankeschön an Antonia, die bereits am Vortag die Löwen bei ihrer unglücklichen 0:2 Niederlage gegen Barskamp unterstützt hatte und am Samstag auch noch für die Adler auflief. 🙂

Man merkte dann den Adendorfern die vielen Ausfälle auch an. Sie hatten einige Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Der VfL hatte zu Beginn der Partie deutlich mehr vom Spiel und ließ Ball und Gegner laufen. Ebenso waren die Gäste zwingender in den Zweikämpfen. Bis Mitte der ersten Halbzeit sprang auf beiden Seiten nichts Zählbares heraus. In der 17. Minute erhielt der TSV einen Freistoß rechts, knapp in der Hälfte der Gastgeber zugesprochen. Diesen schlug Devran weit vor das Tor der Lüneburger. Der Ball wurde immer länger und schlug oben links im Kasten zur 1:0 Führung für Adendorf ein. Jetzt war das Spiel offener mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem schönen Pass ins Sturmzentrum umkurvte ein VfL Angreifer gleich drei Verteidiger und konnte zum 1:1 Ausgleich abschließen. Kurz vor der Halbzeitpause rettete dann der Pfosten die Adler vor einem Rückstand.

In der zweiten Halbzeit merkte man beiden Mannschaften die Strapazen einer langen Saison mit insgesamt 18 Spielen an. Einige wenige Chancen wurden auf beiden Seiten nicht konsequent zu Ende gespielt, beziehungsweise von den Torhütern vereitelt bis zur 45. Minute: Eine Flanke von links landete vor dem Tor der Gäste, wo der Stürmer des VfL aus abseitsverdächtigter Position zur 2:1 Führung einnetzte. Der TSV Adendorf bäumte sich nochmal auf. Pass auf die linke Abwehrseite des VfL, der Adler Stürmer enteilte seinem Gegenspieler, ließ den Torwart aussteigen und setzte den Ball an die Latte. 😮 Eine Minute später scheiterten die Gäste dann noch von links am Keeper der Gastgeber. Pünklich pfiff der Unparteische ab, Endstand 2:1 für den VfL.

Trotzdem jubelte die Mannschaft des TSV mit den Fans über den Kreismeistertitel 2015/2016 inklusive einer Dusche für den Trainer.

Für Adendorf spielten: Antonia, Max, David, Devran, Henning, Liam, Frederic, Jarne Z., Jarne G., Dennis und Lasse

Tore: 0:1 (17.), 1:1 (23.) und 2:1 (45.)

Tolle Saison die die Mädchen und Jungs von Alexander da gespielt haben. Nochmals Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft.

😆 …MM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*