Rückblick, sonstiges und ein kleiner Ausblick

Inhalt:

  • Rückblick
  • Veränderung im Kader
  • Sichtungslehrgang des NFV
  • Ausblick

Rückblick:

Die Saison 2015/2016 ist beendet. Aus gegebenen Anlass ein Zeitpunkt, um mal auf die vergangenen Jahre zurückzublicken:

Begonnen hat es in der U7, die zwar noch nicht am Punktspielbetrieb teilgenommen hat aber gemeinsam mit weiteren U7 Mannschaften in der Saison 2010/2011 den Länderpokal des NFV Kreis Lüneburg ausgespielte. Dieses war dann neben 2 Turniersiegen in Geesthacht und Ashausen der erste Erfolg für die jungen Kicker des TSV Adendorf.

In der Saison 2011/2012 folgte dann die erste Punktspielrunde auf dem Rasen, sowie auch in der Halle. Ab diesem Zeitpunkt spielte der TSV Adendorf regelmäßig mit zwei Mannschaften, Adler und Löwen. Nach einer erfolgreichen Herbstrunde, startete die erste Mannschaft im Frühjahr in der Meisterunde. Diese konnten Sie mit dem ersten Kreismeistertitel krönen und haben dabei alle Spiele siegreich gestaltet. Die Löwen wurden Vierter in der Herbstrunde und erreichten im Frühjahr den 7. Platz in einer starken 1. Kreisklassenstaffel. Während die Adler in der Hallenrunde ebenfalls ungeschlagen den Kreismeistertitel holten, mussten die Löwen sich leider in der zweiten Runde aus der Halle verabschieden.

Dafür gab es für die gemischten Mannschaften einige sehr gute Turnierteilnahmen, wie z. B. den 1. Platz beim Pfingstturnier in Ebstorf oder den 1. und 2. Platz beim Fair-Play-Cup von Eintracht Elbmarsch. Ferner besuchte die gesamte Mannschaft zum Ende der Saison die damalige Imtech Arena.

Es folgte eine Saison, die an Spannung kaum zu überbieten war. Zunächst zu den Löwen, die die Rasensaison mit einem achten Platz von zehn in der 1. Kreisklasse abschlossen, was aufgrund der häufigen Ausfälle von Spielern immer noch als Erfolg zu werten war. In der Halle war leider diesmal bereits nach der Vorrunde Schluss, während sich die Adler souverän ins Finale der Hallenmeisterschaft kämpften. Hier musste im letzten Spiel die Enscheidung fallen. Wie so häufig gegen den VfL Lüneburg. Beide Mannschaft hätten einen Sieg bebraucht, trennten sich aber am Ende 1:1 Unentschieden, so dass in diesem Jahr der MTV Treubund Lüneburg der lachende Dritte war und den Hallenkreismeistertitel einheimste. Ähnlich lief es auf dem Rasen. Letztes Spiel zu Hause gegen den VfL. Adendorf brauchte einen Sieg und führte nach Rückstand bereits mit 3:1. Nach dem Anschlusstreffer markierten dann die Lüneburger fünf Minuten vor Schluss den Ausgleich, den sie danach mit Mann und Maus verteidigten. Letztendlich wurden die Adler Vizekreismeister.

Unter anderem gab es auch wieder erfolgreiche Turnierteilnahmen, zum zweiten Mal den Sieg in Ebstorf und beim Hubertuscup in Aumühle, wo der TSV in der Altersgruppe 2003 startete und gewann.

In der Saison 2013/2014 standen auch wieder einige Turniere auf dem Plan. So erreichten die TSVer einen sehr guten 2. Platz beim Salzstadtcup des VfL Lüneburg hinter dem Gastgeber und siegten unter anderem beim Turnier des VfL Lohbrügge in der Halle mit 1:0 im Finale gegen den FC St. Pauli. Die Hallenmeisterschaft beendeten die Löwen in der erstmals ausgespielten B-Runde auf Platz 4. Die Adler marschierten durch die Halle ohne Niederlage, mussten sich aber am Ende aufgrund von drei Unentschieden in der Finalrunde mit einem guten dritten Platz begnügen. Auf dem Rasen erreichten die Löwen in der 2. Kreisklasse Platz 6. Die Adler hingegen konnte diesmal den Dauerkonkurenten VfL Lüneburg auf den zweiten Platz verweisen und holten sich ohne einen einzigen Punktverlust zum zweiten Mal den Kreismeistertitel.

Auch neben dem Platz gab es wieder Aktivitäten. So traf man sich zum Schwimmen im Salü, beziehungsweise zum Klettern und Bouldern im Kraftwerk-Lüneburg.

In der Saison 2014/2015 wagten die Adler den Sprung in eine Altersklasse höher und starteten in der Kreisliga des 2003er Jahrgangs. Diese konnte man am Ende mit einem achtbaren 6. Platz beenden. Die Löwen behaupteten sich in der 1. Kreisklasse der 2004er und konnten dort den 3. Platz belegen. In der Halle im Jahrgang 2004 gleiches Bild wie im Vorjahr: Löwen in der B-Runde Platz 4 und Adler wiederum hinter dem VfL Lüneburg und der SV Scharnebeck auf Rang 3. Ferner wurde in dieser Saison das alljährliche Sichtungsturnier für U11 Mannschaften des NFV, der Sparkassen-Cup ausgetragen. Hier setzte sich die 1. Mannschaft des TSV Adendorf als Turniersieger in der Vorrunde durch. Beim Regionalturnier in Uelzen mussten Alexanders Jungs starkt ersatzgeschwächt antreten und schieden leider in der Zwischenrunde aus. Außerdem gehörten 6 Spieler des TSV Adendorf zur Förderauswahl des Kreises Lüneburg.

Drei Spieler schafften darauf den Sprung in die Kreisauswahl des Kreises Lüneburg für die Saison 2015/2016

Die Saison 2015/2016 hielt wieder eine Neuerung bereit. Erstmals starteten die 2004er mit drei Mannschaften in die Hallenrunde. Während Team 3 leider schon in der Vorrunde ausscheiden musste, schafften es Team 1 und 2 in die Endrunde. Hier konnte sich die Zweite ohne Niederlage durchsetzen und sicherte sich den Titel des Hallenkreismeisters. Team 1 landete auf Rang 5. Auf dem Rasen fielen die Löwen nach einem 2. Platz in der Herbstrunde leider mit dem letzten Spiel in der Frühjahresrunde auf den letzten Platz der Staffel 1 zurück. Die Adler blieben in der Hinrunde der Kreisliga ohne Punktverlust und konnten bereits am vorletzten Spieltag der Rückrunde die Kreismeisterschaft und damit das zweite Double nach 2011/2012 erringen.

Außerdem gab es zwei erste Plätze bei den Hallenturnieren des Escheburger SV und des Buchholzer FC sowie bei der dritten Teilnahme den dritten Turniersieg zu Pfingsten in Ebstorf, erstmals mit einer Mannschaft aus Adendorfer und Scharnebecker Spielern. Zum Abschluss der Saison besuchte das Team das Musical „Wunder von Bern“ in Hamburg.

Veränderungen im Kader:

Mit dem Ende der Saison 2015/2016  verlässt uns ein Spieler, der seit Anfang an dabei ist. Unsere Nummer 11, Devran, wechselt vom TSV Adendorf in die Jugend des FC St. Pauli.

Lieber Devran, wir sind stolz darauf, dass du es in diesen Kreis geschafft hast und wünschen dir für die Zukunft alles gute, viel Erfolg und bleib gesund. Deine Mannschaftskameraden, deine Trainer und die Fußball-Eltern.

Sichtungslehrgang des NFV:

LasseEbenso freuen wir uns darüber, dass es einer unserer Spieler geschafft hat.

Als einer von 82 Spielern wurde Lasse zum Sichtungslehrgang vom 27.07.-29.07.2016 des NFV nach Barsinghausen eingeladen. Wir wünschen viel Spass!

Ausblick:

Jetzt geht es ab der kommenden Saison weiter mit der neu gegründeten …

Header 1zur neuen Seite einfach auf das Banner klicken …

Auf bald. 😀  …MM

One Reply to “Rückblick, sonstiges und ein kleiner Ausblick”

  1. Pingback: Saisonende - JSG Adendorf/Scharnebeck - Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*